Unternehmertag 2017 des Deutsch-Ungarischen Unternehmerclubs in Budapest

Der Deutsch-Ungarische Unternehmerclub veranstaltet am 15.05.2017 im Mercure Hotel Buda in Budapest zum 2. Mal einen Unternehmertag. Der diesjährige Schwerpunkt lag auf Fachvorträgen zum Thema Recht und Steuern für Unternehmen, die in Deutschland und Ungarn tätig sind.

Als Vorstandsmitglied des Deutsch-Ungarischen Unternehmerclub begrüßte Zoltán Fancsik die Gäste und hob die Relevanz der Deutsch-Ungarischen Zusammenarbeit heraus.

Den ersten Fachvortrag hielt Frau Eszter Hermesmeier, niedergelassene Steuerberaterin in Deutschland und spezialisiert auf deutsch-ungarische Steuerangelegenheiten von Unternehmen.
Sie stellte den steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Rahmen dar, wie Unternehmer Mitarbeiter vom Heimatland ins Ausland einsenden können. Dabei zeigte sie die Möglichkeiten der Entsendung im Rahmen des Werkvertrages und als Arbeitsnehmerüberlassung (AÜG) auf.

Der zweite Vortrag des Nachmittags beschäftigte sich mit den Änderungen des Arbeitsnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) in Deutschland zum 01.04.2017. Herr Zoltán Fancsik, niedergelassener Rechtsanwalt in Deutschland und spezialisiert auf deutsch-ungarisches Zivilrecht, referierte dabei über die Folgen der deutschen Gesetzesänderungen im Hinblick auf ungarische Firmen und stelle Handlungsmöglichkeiten vor.

Im Anschluss an den Unternehmertag 2017 fand der erste Stammtisch des Deutsch-Ungarischen Unternehmerclubs in Budapest statt.

Der nächste Unternehmertag in Budapest ist in ersten Halbjahr 2018 geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.