Ungarn stärkt Bruttoinlandsprodukt im I. Quartal 2017

Das Zentralamt für Statistik (KSH) hatte am 16. Mai Ungarns  Wirtschaftswachstum im ersten Quartal mitgeteilt. Mit 4,1 Prozent ist es deutlich höher als alle Prognosen vorausgesagt hatten, der höchste Wert seit beinahe drei Jahren und damit sogar doppelt so viel, wie die EU-28 im Schnitt erreichten. Seit der Wirtschaftskrise in 2008 hat Ungarn nur ein einziges Mal, im Jahr 2014, im Jahresdurchschnitt die Vierprozentmarke erreichen können.

Damit ist Ungarn als eines der Wachstumsmotoren Europas auch für die westliche Wirtschaft attraktiv.
Bereits zum Jahresanfang 2017 belegte sie unter Berücksichtigung von 21 Mitgliedstaaten, laut Daten des Eurostat, bereits den 5. Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.