Informationsveranstaltung am 07.04.2017 zum Thema Neuregelung von Werkverträgen

Am 07.04.2017 fand in der Botschaft von Ungarn in Berlin eine Veranstaltung über die Rahmenbedingungen der Entsendung ungarischer Arbeitnehmer nach Deutschland statt. Auf der Veranstaltung sollte ein einheitlicher Standpunkt hinsichtlich der Regulierung von Arbeitnehmerentsendungen, des Werkvertrags als rechtlichem Rahmen sowie der neuen, ab dem 01.04.2017 geltenden gesetzlichen Vorschriften zur Neuregulierung der Arbeitnehmerüberlassungen erarbeitet werden. Teilnehmer waren deutsche sowie ungarische klein-und mittelständische Unternehmer, die im Rahmen von Werkverträgen oder Arbeitnehmerüberlassungen aus Ungarn entsandte Arbeitnehmer in Deutschland beschäftigen.

Vortragende waren Herr Dr. Zoltán Kiss, Abteilungsleiter im ungarischen Ministerium für Nationale Wirtschaft, Herr Siegfried H. Leister, Eigentümer der Firma Leister & Leister Versicherungsmakler, Herr. Prof. Dr. Hansjürgen Tuengerthal, Rechtsanwalt, Leiter der Kanzlei Prof. Dr. Hansjürgen Tuengerthal u. Kollegen, Herr Dr. Michael Fröschl, Rechtsanwalt, Vorstandsmitglied der Deutsch-Ungarischen Juristenvereinigung sowie Herr Péter Mervai, Vertreter des ungarischen Landesverbandes der Bauunternehmer in Deutschland.

Im Anschluss an die Expertenvorträge zum Thema hatten die Vertreter von etwa fünfzig Unternehmen Gelegenheit, in einer Fragestunde und im persönlichen Gespräch weitere relevante Informationen zu den Rahmenbedingungen ihrer Tätigkeit zu erhalten.

Mitveranstalter des Forums war die Firma Leister & Leister Versicherungsmakler, die seit nahezu einem halben Jahrhundert in Deutschland tätig ungarische Unternehmen in versicherungstechnischen Angelegenheiten berät und unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.