Ungarn ist kein Auswanderungsland – Eurostat 2017.

Der Anteil der im Ausland arbeitenden Ungarn ist gering: laut statistisches Amt des EU arbeiten 5,2 Prozent der 20-64 jährigen in anderen Unionsländern. Das sind 325 Tausend Ungarn laut Eurostat. Dieser Anteil ist nur in den westlichen Ländern niedriger.

Bei den Parlamentswahlen in April hatten die Oppositionsparteien behauptet, Arbeitnehmer würden aus Ungarn fliehen. Die Daten von Eurostat zeigen deutlich, dass dies nicht der Fall ist, denn von 28 Mitgliedstaaten belegt Ungarn Platz 13. Das bedeutet, dass in 12 Mitgliedstaaten die Abwanderungsquote auf dem Arbeitsmarkt höher ist. Der Durschnitt beträgt 3,8 Prozent.
Von den 325 Tausend Arbeitnehmern leben nicht alle im Ausland, viele pendeln auch, oder haben Zeitverträge. Unter den Visegrad-Staaten hat nur Tschechien eine niedrigere Quote.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.