DUWN – Forint unter Abwertungsdruck

Der Forint ist in den letzten Monaten unter Abwertungsdruck zum Euro und Dollar geraten. Insgesamt beträgt das Minus in diesem Quartal zum Euro rund 5 Prozent und zum Dollar rund 10 Prozent.
Mitte April kostete ein Euro noch etwa 310 Forint, ein Dollar etwa 250 Forint. Durch den Werteverfall mussten letzten Donnerstag für einen Euro 327 Forint und für einen Dollar 285 Forint bezahlt werden.
Deutliche Verluste verzeichnete ebenfalls der Aktienindex des Landes. Seit Anfang 2015 stieg dieser stark von etwa 15.00 Punkten auf 41.000 Punkte. Der aktueller Kurs liegt bei etwa 35.500 Punkten.
Da der Großteil der Schulden des Staates, der Unternehmen und auch der Haushalte in Fremdwährungen notiert sind, bedeutet dies ein hohes Währungsrisiko für das Land.

Den gesamten Artikel finden Sie hier:
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/06/29/spekulanten-nehmen-ungarn-ins-visier/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.