Grenzschliessung ab 1. September

Ungarn kehrt angesichts steigender Infektionszahlen zu den bei der ersten Corona-Welle praktizierten Regelungen zurück. Ab dem 1. September dürfen ausländische Staatsbürger nur noch mit einem triftigen Grund nach Ungarn einreisen.
Aus dem Ausland heimkehrende Ungarn sowie in Ungarn müssten in jedem Fall in eine 14 tägige Quarantäne, oder zwei im Abstand von zwei Tagen durchgeführte Negativ-Tests vorlegen, erklärte Gergely Gulyás, Kanzleramtsminister. Diese beiden Tests müssen in Ungarn durchgeführt werden, ausländische Tests werden nicht akzeptiert. Die Aufrechterhaltung des Transitverkehrs wird sichergestellt, für Sportveranstaltungen werden Sonderregelungen getroffen.
Die jetzt getroffenen Maßnahmen werden zunächst einen Monat in Kraft bleiben.

Quelle:
Budapester Zeitung
https://www.budapester.hu/inland/corona-krise-erneute-grenzschliessungen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.